Der flausenbundeskongress #2 diskutiert Visionen und Realitäten eines forschenden Netzwerks der Darstellenden Künste. Ziel der Kongressdebatte ist es, Forschung in der Arbeitspraxis der Darstellenden Künste zu stärken. Kernthemen sind diesmal Modelle und Arbeitsweisen künstlerischer Forschung, die Arbeitsrealitäten von Künstler*innen, nachhaltige Netzwerke und internationaler Austausch.

Der flausen+bundeskongress #2 bringt erneut Akteur*innen aus den freien darstellenden Künsten, aus Förderinstitutionen, aus Wissenschaft und Politik zusammen.

Kongressveranstalter ist das flausen+bundesnetzwerk, in dem sich 24 Theaterhäuser und Orte künstlerischer Forschung aus dreizehn Bundesländern, aus Metropolregionen wie aus der Fläche, zusammenfinden. Das flausen+bundesnetzwerk ist Akteur des Bündnisses für Freie Darstellende Künste.

Kongressort ist erneut das Freie Werkstatt Theater Köln.

Infos zum Kongressprogramm ab Ende Oktober 2018

Anmeldung ab Ende Oktober 2018

flausen+ bundeskongress#1 Bericht hier